Trading Statement für das 2. Quartal 2017

Wien, 18. Juli 2017
Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) verlautbart heute ihre Highlights für das 2. Quartal und das erste Halbjahr 2017, das am 30. Juni 2017 endete. Der gesamte Ergebnisbericht inklusive der Ergebnisse für das 2. Quartal und das erste Halbjahr 2017 wird am 25. Juli 2017 veröffentlicht. Die folgende Analyse stützt sich, soweit nicht anders angegeben, auf Proforma1-Zahlen.
Highlights 2. Quartal 2017
 
  • Anstieg der Umsatzerlöse der Gruppe um 4,0% (berichtet: +5,1%), mit einem Anstieg der Erlöse aus Dienstleistungen in allen Märkten, mit Ausnahme der Republik Serbien und der Republik Mazedonien.
  • Anstieg des EBITDA der Gruppe um 7,8% (berichtet: 9,1%), hauptsächlich bedingt durch Wachstum in Weißrussland, Österreich, Bulgarien, Kroatien und der Republik Mazedonien.
  • Die negativen Effekte aus der schrittweisen Abschaffung des Endkunden-Roamings in der EU fielen im 2. Quartal 2017 etwas geringer aus als erwartet, während die erwarteten Verluste für die zweite Jahreshälfte gleich bleiben.
  • Das EBITDA-Wachstum in Österreich wurde durch einige projektbezogene Umsatzbeiträge, die sich nicht auf den Rest des Geschäftsjahres 2017 hochrechnen lassen, sowie einige nicht zahlungswirksame Posten gestützt.
  • Die gesamten positiven Effekte aus der Währungsumrechnung beliefen sich im 2. Quartal 2017 im Umsatz auf 8,9 Mio. EUR und im EBITDA auf 4,2 Mio. EUR und stammten fast ausschließlich aus Weißrussland.
  • Das berichtete Nettoergebnis stieg im 2. Quartal 2017 um 36,5% von 82,4 Mio. EUR auf 112,5 Mio. EUR an.
  • Die Ergebnisse auf einer berichteten Basis wurden unterstützt durch:
    • Die Übernahme des Festnetzbetreibers Metronet in Kroatien, die am 15. Februar 2017 abgeschlossen wurde. Das Unternehmen wurde zum 1. Februar 2017 konsolidiert.
    • Die Übernahme des Festnetzanbieters Atlant Telecom und seiner Tochtergesellschaft TeleSet in Weißrussland, konsolidiert zum 1. Dezember 2016.
  • Im 2. Quartal 2016 und 2017 sind keine Einmaleffekte enthalten.

1 Proforma-Zahlen beinhalten Effekte aus zwischen Anfang der Vergleichsperiode und Ende der Berichtsperiode getätigten M&A-Transaktionen. 

Weitere Informationen zum Trading Statement finden Sie hier.

Haftungshinweis für zukunftsbezogene Aussagen:
Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen verwenden normalerweise Ausdrücke wie „glaubt", „ist der Absicht", „nimmt an", „plant", „erwartet" und ähnliche Formulierungen. Die tatsächlichen Ereignisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheiten. Wir wollen darauf hinweisen, dass aufgrund einer Reihe von wichtigen Faktoren das tatsächliche Ergebnis wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen kann. Weder die Telekom Austria noch eine andere Person übernehmen eine Haftung für solche zukunftsbezogenen Aussagen. Telekom Austria wird diese zukunftsbezogenen Aussagen nicht aktualisieren, weder aufgrund geänderter tatsächlicher Umstände, geänderter Annahmen oder Erwartungen. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung dar, Wertpapiere der Telekom Austria zu kaufen oder zu verkaufen.

Aktie 17:33

Aktie
8,07 €+0,07 €Ad-hoc Meldungen

Geschäftsbericht 2016

Mehr als ein IKT-Provider:
„Empowering Digital Life“.

Mehr erfahren

Kontakt

Susanne Reindl

Head of Investor Relations

Kontakt

RSS Newsfeed

Abonnieren Sie News der Telekom Austria Group als RSS-Newsfeed.

RSS Service