Neue Berichtsstruktur

Wie im Februar bereits angekündigt, wird die Telekom Austria Group ihre Berichtsstruktur mit der Ergebnisveröffentlichung zum 1. Quartal 2016 an jene von América Móvil angleichen. (Die Ergebnisveröffentlichung wird voraussichtlich in der Woche vom 25. April 2016 stattfinden.)

Die wesentlichen Änderungen in der Berichtsstruktur sind wie folgt:

  • Gesamtumsätze inkludieren Sonstige betriebliche Erträge: Die neue Position „Gesamtumsatzerlöse" inkludiert Sonstige betriebliche Erträge, welche davor in EBITDA bereinigt enthalten waren.
  • Umstellung auf das Umsatzkostenverfahren: Davor wurde der betriebliche Aufwand nach dem Gesamtkostenverfahren berichtet.
  • EBITDA: In Zukunft wird nur eine EBITDA-Zahl („EBITDA") berichtet. Die Unterscheidung zwischen „EBITDA bereinigt" und „EBITDA inkl. Effekte aus Restrukturierung und Werthaltigkeitsprüfung" gibt es nicht mehr. Die Restrukturierungseffekte (Segment Österreich) werden in den Personalaufwendungen und somit im EBITDA enthalten sein.

Das Dokument „Erklärungen zur neuen Reporting Struktur" (auf Basis des Analyst Factsheet) enthält die gesamte Struktur der neuen Finanzberichterstattung, eine Auflistung der Kennzahlen (inklusive Definitionen) sowie eine detaillierte Erklärung der Änderungen.

Aktie 17:33

Aktie
7,86 €+0,02 €Aktienchart
Aktie Information
Aktueller Preis7,86Veränderung0,02% Veränderung0,26Vortag7,84Volumen157.266Hoch7,90Tief7,6923.10.2017 um 17:33

Geschäftsbericht 2016

Mehr als ein IKT-Provider:
„Empowering Digital Life“.

Mehr erfahren

Kontakt

Susanne Reindl

Head of Investor Relations

Kontakt

RSS Newsfeed

Abonnieren Sie News der Telekom Austria Group als RSS-Newsfeed.

RSS Service