Compliance Richtlinien

 
Code of Conduct

Der Code of Conduct ist die zentrale Verhaltensrichtlinie der Telekom Austria Group. Er richtet sich an alle MitarbeiterInnen und das gesamte Management der Telekom Austria Group und ist wesentliches Element der Unternehmenskultur. In ihm sind die wichtigsten und für alle MitarbeiterInnen gültigen Regelungen aus verschiedenen Unternehmensbereichen zusammengefasst. Der Code of Conduct beinhaltet Richtlinien zu:

  • Fairem Umgang
  • Vertraulichkeit
  • Interessenkonflikten
  • Geschenke und persönliche Vorteile
  • Schutz des Unternehmensvermögens
  • Hinweise auf Verstöße gegen den Code of Conduct
  • Kommunikation des Code of Conduct
  • Whistle-Blower-Prinzipien einschließlich Kontaktinformationen



 

Anti-Korruption und Interessenskonflikte

Ziel dieser Richtlinie ist es sicherzustellen, dass alle relevanten gesetzlichen Antikorruptionsbestimmungen konzernweit beachtet werden sowie Verstöße dagegen konsequent und ohne Ansehen von Rang und Position der handelnden Personen geahndet werden. Die Anti-Korruptionsrichtlinie wird durch die Konzernrichtlinien Geschenke & Einladungen, Managementberatung & Lobbying sowie Sponsoring, Spenden und Werbung ergänzt. Interessenkonflikte liegen vor, wenn unsere privaten und unsere dienstlichen Interessen im Widerspruch zueinander stehen. Diese Richtlinie gibt Hilfestellungen, derartige Interessenkonflikte zu vermeiden bzw. aufzulösen.

Richtlinie Anti-Korruption und Interessenskonflikte

Geschenke und Einladungen

Diese Richtlinie stellt sicher, dass weder aus dem Gewähren noch aus dem Akzeptieren von Geschenken oder Einladungen ein finanzieller oder ein Reputationsschaden für unser Unternehmen oder unsere MitarbeiterInnen entsteht.

Für die Telekom Austria Group gilt der Grundsatz, dass Amtsträgern keine Geschenke gemacht werden. Konzernunternehmen mit dem Sitz außerhalb Österreichs ist es erlaubt, Amtsträgern orts- oder landesübliche Aufmerksamkeiten von geringem Wert (bis max. EUR 50,-), zu besonderen Anlässen, zu gewähren, wenn dies gesetzlich erlaubt sowie ethisch und integer ist.

Richtlinie Geschenke und Einladungen

Managementberatung und Lobbying

Mit dieser Richtlinie wird sichergestellt, dass im Zusammenhang mit Beratungsaufträgen oder Lobbyingaktivitäten, insbesondere durch zweckfremde Verwendung der Beratungs- oder Lobbyinghonorare, nicht gegen geltende Normen verstoßen oder ein finanzieller oder Reputationsschaden für unser Unternehmen oder unsere MitarbeiterInnen entsteht.

Richtlinie Managementberatung und Lobbying

Sponsoring, Spenden und Werbung

Ziel dieser Richtlinie ist sicherzustellen, dass weder aus einem Sponsoring oder einer Spende noch aus einem Werbevorhaben ein finanzieller oder ein Reputationsschaden für unser Unternehmen oder unsere MitarbeiterInnen entsteht.

Richtlinie Sponsoring, Spenden und Werbung

Kartellrecht

Ziel dieser Richtlinie ist sicherzustellen, dass durch unser Verhalten bzw. geschäftliches Handeln die Regeln des fairen Wettbewerbs eingehalten werden und ein finanzieller oder Reputationsschaden für das Management, die Mitarbeiter oder unser Unternehmen nicht entsteht.

Richtlinie Kartellrecht

Kapitalmarkt Compliance

Die Telekom Austria Group ist als börsennotiertes Unternehmen verpflichtet

  • alle Organe und Mitarbeiter der Telekom Austria Group sowie sonst für sie tätige Personen über das gesetzliche Verbot des Missbrauchs von Insiderinformationen zu unterrichten
  • interne Richtlinien über die Informationsweitergabe im Unternehmen (Kapitalmarkt Compliance-Richtlinie) zu erlassen und deren Einhaltung zu überwachen
  • sowie organisatorische Maßnahmen zur Verhinderung einer missbräuchlichen Verwendung oder Weitergabe von Insiderinformationen und Kapitalmarkt Compliance-relevanten Informationen zu treffen.

Der Handel von Telekom Austria Aktien durch den Vorstand und Aufsichtsrat bis Juni 2016 ist auf der Website der Finanzmarktaufsicht veröffentlicht.

Konzernrichtlinie Kapitalmarkt Compliance