Sustainability Management & Struktur

2010 hat die Telekom Austria Group ein konzernweites, integriertes Nachhaltigkeitsmanagement aufgebaut, das die wesentlichen Bereiche ihrer Wertschöpfungskette miteinbezieht. Unter der Führung von CEO Alejandro Plater bekennt sich die höchste Managementebene zur Nachhaltigkeit und trägt diese mit.

Die Umsetzung der Sustainability-Strategie erfolgt lokal in den Tochterunternehmen. In allen Ländern stehen die CSR-Verantwortlichen intern im regelmäßigen Austausch mit den einzelnen Fachabteilungen, sensibilisieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mittels Veranstaltungen wird Bewusstseinsbildung geschaffen – gemeinsam werden nachhaltige Maßnahmen gestaltet.

Etablierte Managementsysteme helfen, die geplanten Maßnahmen systematisch um zu setzen. Diese reichen von geprüften Umwelt- und Energiemanagementsystemen bis hin zu einem zertifizierten Compliance-Management-System. Integres Verhalten, sowie die gesetzes- und regelkonforme Unternehmensführung  werden durch den verpflichtenden „Code of Conduct" eingehalten. Ihr ethische Handeln orientiert die Telekom Austria Group auch an den Prinzipien des UN Global Compact, der weltgrößten Initiative zu CSR und Nachhaltiger Entwicklung. 

 

Struktur

Erfolgreiches Management braucht eine klare Rollenverteilung. Die Telekom Austria Group hat ihren CSR-Aktivitäten einen klaren Rahmen gegeben.

 
Nachhaltigkeitsmanagement


Auftraggeber Vorstand

Auftraggeber und Schirmherr der Nachhaltigkeitsagenden ist CEO Alejandro Plater, flankiert von CFO Siegfried Mayrhofer.

Corporate Sustainability Team
Ein Corporate Sustainability Team ist als Teil des Bereichs „ Corporate Communications & Sustainability” direct dem CEO unterstellt. . Dieses Team steuert und koordiniert die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie mit den jeweiligen Verantwortlichen in den Tochtergesellschaften. Der länderübergreifende Ansatz gewährleistet die Übereinstimmung mit den übergeordneten Gruppenzielen. Gleichzeitig schafft diese Organisationsstruktur die notwendige Flexibilität, um auf regionale Besonderheiten Rücksicht zu nehmen.
A Corporate Sustainability Team, as part of Group Communications and Sustainability, reports directly to the CEO.

Organisationsstruktur des Nachhaltigkeitsmanagements
Organisationsstruktur des Nachhaltigkeitsmanagements

 

Managementsysteme

Mit ihren nachhaltigen Aktivitäten orientiert sich die Telekom Austria Group an internen und externen Rahmenbedingungen und Vorgaben. Dass diese eingehalten werden, stellt sie durch interne Managementsysteme sicher. Damit werden geplante Maßnahmen systematisch umgesetzt und Verbesserungspotenziale aufgezeigt. Ihre Managementsysteme lässt die Telekom Austria Group regelmäßig – und mit Erfolg – zertifizieren.

 
Zertifizierte Standards


Umweltmanagement
In Sachen Klima- und Umweltschutz gibt die gruppenweite Umweltpolitik der Telekom Austria Group eine klare Ausrichtung vor. Durch internationale Umweltmanagementsysteme wie ISO 14001, ISO 50001 oder EMAS stellt die Unternehmensgruppe sicher, dass alle Umweltaspekte erfasst, die geplanten Maßnahmen systematisch umgesetzt und laufend verbessert werden. Die Steuerung übernehmen dabei die Nachhaltigkeitsabteilungen der einzelnen Tochterunternehmen. Gemessen an der Anzahl der MitarbeiterInnen sind mit Ende 2015 bereits rund 57% aller Unternehmenseinheiten nach einem Umweltmanagementsystem zertifiziert.

Compliance Management
Ehrliches, faires und transparentes Agieren ist bedeutender Bestandteil der Unternehmenskultur der Telekom Austria Group. Um diesen Integritätsanspruch gerecht zu werden, verfügt die Unternehmensgruppe über ein Compliance Management System.

Regelmäßige Kommunikationsmaßnahmen und Schulungen, ein Helpdesk und Audits sowie eine anonyme Whistleblowing-Plattform unterstützen die Wirksamkeit des Compliance-Management-Systems zusätzlich. Das Compliance-Management-System wurde 2013 durch einen externen Wirtschaftsprüfer nach dem Standard IDW PS 980 zertifiziert.

Risikomanagement
Um Chancen und Risiken im Nachhaltigkeitsbereich aufzuzeigen, werden diese von den Nachhaltigkeitsexpertinnen und –experten evaluiert und dann von den jeweiligen Fachabteilungen mit dem Risikomanagement der Telekom Austria Group analysiert. Das Risikomanagement beurteilt die Gesamtrisikosituation des Unternehmens und setzt entsprechende Maßnahmen, um die Risiken zu minimieren. Eine ausführliche Beschreibung des Risikomanagements sowie der als wesentlich identifizierten Risiken befinden sich im Lagebericht sowie im Anhang zum Konzernabschluss des Geschäftsberichts.

Mit Erfolg geprüft: zertifizierte Managementsysteme
Qualität und hohe Standards bei Produkten, Dienstleistungen sowie IT-Systemen tragen maßgebend zur Absicherung des Unternehmenserfolgs bei. Alle Tätigkeiten der Telekom Austria Group entsprechen den branchenüblichen Standards und Normen. Oder übertreffen diese sogar.

Telekom Austria Group
• Compliance-Management-System nach Standard IDW PS 980

Österreich
• ISO 14001 für Umweltmanagement
• ISO 50001 für Energiemanagement
• ISO 27001 für Informationssicherheitsmanagement
• ISO 9001 für Qualitätsmanagement (Technische Infrastruktureinrichtungen / Facilitymanagement)
• ISO 15504 für Prozess Assessment

• ÖNORM EN 15838:2009 für Kundenkontaktzentren
• Datacenter Star Audit: ECO DCSA 3.0
• EMAS für Umweltmanagement

Bulgarien
• ISO 27001 für Informationssicherheitsmanagement

Kroatien
• ISO 27001 für Informationssicherheitsmanagement

Slowenien
• ISO 14001 für Umweltmanagement
• EMAS für Umweltmanagement

Republik Serbien
• ISO 14001 für Umweltmanagement

 

Code of Conduct

Integres und verantwortungsvolles Handeln ist ein elementarer Bestandteil der Unternehmenskultur der Telekom Austria Group. Es geht nicht nur um die Erreichung der Geschäftsziele – sondern auch darum, wie sie erreichen werden. Kunden, Geschäftspartner, Aktionäre, Fremdkapitalgeber, die Öffentlichkeit und nicht zuletzt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telekom Austria Group erwarten, dass sich die Unternehmensgruppe in ihren Geschäftsbeziehungen sowie im Umgang miteinander integer verhalten.

 
Ehrlich, fair und transparent


Die Telekom Austria Group hat sich einem „Code of Conduct" verschrieben. Er soll integres Verhalten garantieren und sicherstellen, dass eine gesetzes- und regelkonforme Unternehmensführung die Grundlage jeglichen Handelns ist. Dafür enthält er Leitlinien und Grundsätze.

Der Code of Conduct gilt für alle MitarbeiterInnen und für das gesamte Management der Telekom Austria Group. Der Verhaltenskodex umfasst Richtlinien zu Themen, die von besonderer Bedeutung für das Unternehmen sind – zum Beispiel zu Korruptionsbekämpfung und Kartellrecht oder zur Vermeidung von Interessenskonflikten. Seine positive Wirkung entfaltet er aber nur, wenn er im Tagesgeschäft mit Überzeugung gelebt wird. Prozesse und Kontrollen sorgen dafür, dass der Unternehmenswert Integrität selbstverständlicher Bestandteil der täglichen Arbeit ist.

Der verpflichtende Code of Conduct ist für alle MitarbeiterInnen und für die Öffentlichkeit in der jeweiligen Landessprache jederzeit auf der Website zugänglich.

Nachhaltigkeitsbericht

Wie wir uns mit der Digitalisierung nachhaltig weiterentwickeln

Nachhaltigkeitsbericht 2016/17

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1