Innovationsförderung

Die Telekom Austria Group ist stets bestrebt, den Fokus auf neue Entwicklungen und Möglichkeiten zu setzen und die Innovationslandschaft sowohl auf lokaler als auch auf regionaler Ebene neu zu gestalten. So können Benutzererlebnis und Erwartungshaltung der Kunden wesentlich verbessert werden und effizientere, kostengünstigere und energiesparendere Lösungen auf den Markt gebracht werden.

Die Unternehmensgruppe will einer der führenden europäischen Telekommunikationsanbieter sein. Gezielt werden die Synergien im gesamten Konzern genutzt. Die Unternehmensgruppe investiert in innovative Technologien und Kompetenzen, um die Infrastrukturführerschaft nachhaltig abzusichern – stets im Einklang mit der Verantwortung, die mit den Dienstleistungen für Wirtschaft und Gesellschaft wahrgenommen werden.

 
Machine-to-Machine Kommunikation


Das Internet hat das Leben in den letzten Jahren stark beeinflusst. Kommunikation ist heutzutage einfacher, als je zuvor. Durch die konstant steigende Konnektivität wird  Zeit und Distanz überbrückt und durch technologische Neuerungen wie mobile Geräte oder Festnetz Kommunikation ersetzt. Moderne Technologie veränderte die Art wie wir mit der Welt kommunizieren – es verbessert auch die Kommunikation zwischen oder mit Maschinen.

Machine-to-Machine Kommunikation (M2M) ist der automatische Datentransfer zwischen Maschinen, Geräten, Sensoren und Zentralservern mit dem Zweck diese fernzusteuern und fern zu überwachen – mit oder ohne menschlicher Interaktion. Durch die Verfügbarkeit von leistbarer Technologie und der steigenden Allgegenwärtigkeit von verbundenen Dienstleistungen, werden im Laufe des nächsten Jahrzehnts Milliarden Geräte über das Internet verbunden sein. M2M hat relevantes Wachstumspotenzial: Bis 2020 sollen M2M Anwendungen jährlich um 23 % wachsen*. Durch die intelligente Vernetzung von Maschinen lässt sich ebenfalls eine positive Auswirkung auf Energie- und Verkehrseffizienz, Klimaschutz und CO2-Fußabdruck oder auch Verkehrssicherheit erzielen.
Bis 2020 sollen die M2M-Anwendungen und M2M-Lösungen jährlich um 23 % wachsen. Das M2M Geschäftsfeld der Telekom Austria Group liefert Gesamtlösungen aus einer Hand: Vom kosteneffizienten Flottenmanagement über umfangreiche Smart-Metering-Dienstleistungen mit Zählersystemen, Zählerdatenmanagement und Roll-Out-Services bis hin zu modularen Lösungen für die Industrieautomatisierung oder Fernwartung.

* Deloitte & Touche, Auf dem Weg in die Zukunft, Herausforderungen und Chancen im M2M-Markt, 2014
m2m.telekomaustria.com


Start-up Inititativen

Der Telekom Austria Group ist ein Anliegen, in ihren Märkten Innovationsimpulse zu setzen und deren Ergebnis einer breiteren Nutzung zuzuführen. Um ihre Vorhaben zu realisieren, fördert  und unterstützt die Unternehmensgruppe in ihren Märkten Jungunternehmer und Start ups. So bietet beispielsweise die Österreichische A1 seit 2015 Startups – ergänzend zum Knowhow von A1 ExpertInnen – ein Dach über dem Kopf und modernste IKT-Infrastruktur am „A1 Startup Campus“. In den kommenden Jahren soll dieses Engagement auch verstärkt in den anderen Tochtergesellschaften ausgebaut werden.

http://www.a1startup.net/

Nachhaltigkeitsbericht

Konkrete Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse.

Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1