Kinder- und Jugendmedienschutz

Im Internet sicher unterwegs

InternetfuerAlle

Anders als viele Erwachsene begreifen die „Digital Natives", die Kinder und Jugendlichen von heute, Handy und Internet als selbstverständlichen Teil ihres Alltags. Internet surfen, Musik hören, Fotos machen und versenden, SMS verschicken und sich vernetzen ist spannend und unterhaltsam. Dabei ist es aber auch wichtig, die Kosten im Blick zu haben. Alle Unternehmen der Telekom Austria Group bieten daher spezielle Tools zur Kostenkontrollean. Bei A1 in Österreich, bei Mobiltel in Bulgarien und bei Vipnet in Kroatien gibt es kostenlose Apps zur Kostenkontrolle und erhöhter Sicherheit für Kinder und Jugendliche. Um den sicheren Umgang mit dem Smartphone zu fördern, gibt es bei A1 zusätzlich die „A1 Kindersicherung".

Das Wissen um den richtigen Umgang und das Verhalten im Internet sind heutzutage unabdingbar. Daher setzen sich alle Unternehmen der Telekom Austria Group dafür ein, dass Kinder und Jugendliche lernen, die neuen Medien sinnvoll in den Alltag zu integrieren. Erwachsene – obwohl Digital Immigrants – sind verantwortlich dafür, Kinder auf ihre Zukunft vorzubereiten, bestmögliche Rahmenbedingungen für ihre Entwicklung sicherzustellen und ihnen einen Platz in der digitalen Gesellschaft zu sichern. Ganz besonders wichtig ist es, jene Kinder zu begleiten, deren Eltern diese Förderung aus unterschiedlichen Gründen nicht bieten können. Für die engagierten Eltern gibt es in der österreichischen Tochtergesellschaft A1 regelmäßige Informationsveranstaltungen mit dem Thema "Mein Kind sicher im Netz". Internetexperten und Medienpädagogen klären die Eltern über die neuesten Trends und Probleme bei der Internetnutzung auf. Das macht die Telekom Austria Group in allen Tochtergesellschaften mit zahlreichen Initiativen.

Nachhaltigkeitsbericht

Wie wir uns mit der Digitalisierung nachhaltig weiterentwickeln

Nachhaltigkeitsbericht 2016/17

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1