Handlungsfelder, Ziele & Maßnahmen

Unter Einbindung verschiedener Interessensgruppen wurde eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt und so gemeinsam die Schwerpunkte für die CSR-Strategie der Telekom Austria Group definiert. Für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung wurden die wesentlichen Themen in vier Handlungsfelder zusammengefasst und mit Zielen und konkreten Kennzahlen hinterlegt.

 
Netz & Kunde

Providing Responsible Products

Netz & Kunde

Über das Bereitstellen von hochleistungsfähiger und sicherer Netzinfrastruktur bildet die Telekom Austria Group das Rückgrat der digitalen Wissensgesellschaft und eröffnet darüber hinaus als Treiber der Digitalisierung eine Fülle positiver Entwicklungen für ganze Wirtschaftszweige, Geschäftsmodelle und gesellschaftliche, aber auch individuelle Lebensbereiche.

Visueller, datenintensiver Inhalt gewinnt zunehmend an Stellenwert bei der Internetnutzung. Geschäftliche und private Datenkommunikation, Social Networking, Musikstreaming, Entertainment bzw. Infotainment - all das bewirkt eine dynamisch zunehmende Nachfrage nach Bandbreite. Die Telekom Austria Group begegnet diesem enorm ansteigenden Interesse nach Bandbreite mit einem maßgeschneidertem Produkt- und Serviceportfolio. Bedingungslose Kundenorientierung sowie verlässliche Services positioniert die Unternehmensgruppe als verantwortungsvollen Partner in ihren Märkten.

Details zum Handlungsfeld "Netz & Kunde" finden Sie hier.

Ziele

Ziele 2018

•   LTE-Netzabdeckung von 80 % in der Telekom Austria Group
•   Glasfaserabdeckung in Österreich von mehr als 70 % mit mindestens 30 Mbit/s
•   Identifikation und Förderung von marktfähigen Innovationen z.B. über Start-up-Initiativen

Als Basisjahr gilt das Jahr 2015.
Details zur aktuellen Zielerreichung finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "Netz & Kunde":

•    Smart Meter Rollout: Für die Stromnetz Graz GmbH & Co.KG werden innerhalb von vier Jahren 187.000 Stromzähler von A1 auf Smart Meter umgestellt.

•    Digitale Kommunikation:  Die weißrussische Tochtergesellschaft velcom implementierte 2017 das weltweit erste vollständig virtualisierte kommerzielle Core-Netz. Daraus resultiert für velcom eine Senkung der Betriebskosten um mehr als 50 %.

•    Kundenorientierung: Seit Juli 2016 bietet die österreichische Tochtergesellschaft A1 ihren Kundinnen und Kunden ein Hybridmodem an, das die Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur verschränkt und dadurch Festnetzprodukte mit höherer Bandbreite anbieten kann.

 
Umwelt

Ressourcen effizient und nachhaltig managenUmwelt

Informations- und Kommunikationstechnologien können zu einer ökologischeren und somit nachhaltigeren Lebensweise beitragen. Daher führt der Weg der Telekom Austria Group zur verantwortungsvollen Ausgestaltung ihres Kerngeschäfts über eine kontinuierliche Reduktion ihres ökologischen Fußabdrucks. Zu diesem Zweck setzt sie sich richtungsweisende Ziele in den Bereichen Ressourcenschonung, Energieeffizienz, verstärkte Nutzung erneuerbarer Energie, Vermeidung von Emissionen und Förderung klimafreundlicher Mobilität.

Details zum Handlungsfeld "Umwelt " finden Sie hier.

Ziele

Ziel 2020

  • 25% Reduktion der CO2-Emissionen


Ziele 2018

  • Reduktion des Strombedarfs um 30  % pro Terabyte transportiertem Datenvolumen
  • Erreichen einer konstanten Recyclingquote von 70 %
  • Reduktion des eigenen Papierverbrauchs um 10 %

Als Basisjahr gilt das Jahr 2015.

Details zur aktuellen Zielerreichung finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "Umwelt":

  • Photovoltaik: 2016 eröffnete die weißrussische Tochtergesellschaft velcom ihren ersten Photovoltaikpark. 85.000 Photovoltaik-Paneele auf rund 41 Hektar produzieren seitdem rund 19,4 Millionen kWh Strom pro Jahr.
  • Effiziente Nutzung der Fahrzeugflotte: Bei der österreichischen Tochtergesellschaft A1 führte ein neues Carsharing Modell ein, bei dem 240 Fahrzeuge den MitarbeiterInnen österreichweit zur Verfügung gestellt werden.
  • Life-Cycle-Management: In der bulgarischen Tochtergesellschaft Mobiltel wurde 2016 ein neues Recyclingcenter mit dem Ziel, bereits im Einkauf befindliche Ressourcen so lange wie möglich – ohne physikalische oder chemische Umwandlung – verwenden zu können.
 
MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen: Empowering PeopleMitarbeiterInnen

Mit der Digitalisierung geht ein tiefgreifender Wandel von Arbeitsweisen und –grundlagen einher, der sich auch darauf auswirkt, wie unternehmensintern oder mit Kundinnen und Kunden, Lieferanten oder anderen Stakeholdern interagiert wird. Neben der gezielten Förderung des Potenzials der MitarbeiterInnen und dem Vorantreiben von Innovation sollen nachhaltige Schritte in diese Richtung zur Attraktivität als Arbeitgeber und zu einem gesunden, flexiblen und modernen Arbeitsumfeld beitragen.

Details zum Handlungsfeld "MitarbeiterInnen " finden Sie hier

Ziele
Ziele 2018
  • 38% Frauen in Führungspositionen
  • Verankerung flexibler Arbeitsmöglichkeiten
  • Schaffen von Rahmenbedingungen zur Förderung von kontinuierlichem Lernen

Als Basisjahr gilt das Jahr 2015.

Details zur aktuellen Zielerreichung finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "MitarbeiterInnen":

  • Team: 2016 fand der fünfte A1 Team Triathlon statt. Erstmals wurden auch Teams aus den anderen Tochtergesellschaften der Telekom Austria Group eingeladen. Über 1.000 Mitarbeiterinnen in insgesamt 335 Teams zu je drei Personen nahmen teil.  
  • Wissens- und Austauschplattform: Im Herbst 2016 rollte die Telekom Austria Group eine Social-Media-Plattform aus. Als eigenständige kollaborations- und Kommunikationslösung ermöglicht es dieses Tool, nicht nur transparent, effizient, schnell und ortsunabhängig mit Kolleginnen und Kollegen zu kommunizieren, sondern auch Wissen und Kreativität besser zu teilen und zu nutzen.
  • Feedback-Karten: In der russischen Tochtergesellschaft velcom haben alle Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, sich gegenseitig persönliche „Feedback-Karten“ zu überreichen. Mit diesen Karten wird direktes Feedback, aber auch gegenseitige Wertschätzung zum Ausdruck gebracht.
 
Gesellschaft

Gesellschaft: Creating Equal OpportunitiesGesellschaft

Mit flächendeckender Breitbandinfrastruktur stellt die Telekom Austria Group die technologische Grundlage für digitalen Zugang zu Information, Bildung und Wissen zur Verfügung sicher. Parallel dazu fördert sie mit gezielten Initiativen eine sichere und kompetente Mediennutzung. So fungiert die Telekom Austria Group nicht nur als verantwortungsvoller Teil der Gesellschaft, sondern auch als verbindendes Element.

Details zum Handlungsfeld "Gesellschaft " finden Sie hier.

Ziele
  • 150.000 Teilnahmen bei Medienkompetenzschulungen
  • Umsetzung sozialer Projekte angepasst an lokale Bedürfnisse

Als Basisjahr gilt das Jahr 2015

Details zur aktuellen Zielerreichung finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "Gesellschaft":

  • Digitaler Lernraum: Seit 2016 bietet die österreichische Tochtergesellschaft A1 Kindern und Jugendlichen Lernbetreuung am „A1 Internet für Alle”-Campus an. Im digitalen Lernraum haben sie die Möglichkeit, im Internet für Referate zu recherchieren oder Schulaufgaben zu erledigen.
  • Digitale Chancengleichheit: Im Rahmen der Initiative „Internet für Alle“ konzipierte und produzierte die slowenische Tochtergesellschaft A1 Slovenija in Zusammenarbeit mit der Universität Maribor die Broschüre „Varna uporaba mobilnih felefonov“ („Sicherer Umgang mit Mobiltelefonen“) spezielle für Seniorinnen und Senioren.
  • Crowdfunding: 2016 führte die kroatische Tochtergesellschaft Vipnet eine Crowdfunding-Plattform für soziale Projekte ein. Das soziale Netzwerk bringt Privatpersonen und Organisationen zusammen.
  • Lokale Projekte: Im Herbst 2016 stellte die weißrussische Tochtergesellschaft velcom ein neues Projekt mit dem Namen „MOVABOX“ vor. Ziel ist es, die weißrussische Kultur, Sprache und Literatur zu erhalten und zu fördern.

Nachhaltigkeitsbericht

Wie wir uns mit der Digitalisierung nachhaltig weiterentwickeln

Nachhaltigkeitsbericht 2016/17

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1