Handlungsfelder, Ziele & Maßnahmen

Unter Einbindung verschiedener Interessensgruppen wurde eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt und so gemeinsam die Schwerpunkte für die CSR-Strategie der Telekom Austria Group definiert. Für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung wurden die wesentlichen Themen in vier Handlungsfelder zusammengefasst und mit Zielen und konkreten Kennzahlen hinterlegt.

 
Netz & Kunde

Providing Responsible Products

Netz & Kunde

Die hochleistungsfähige und sichere Netzinfrastruktur der Telekom Austria Group bildet das Rückgrat der digitalen Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts in ihren sieben Märkten. Visueller, datenintensiver Inhalt gewinnt zunehmend an Stellenwert bei der Internetnutzung. Geschäftliche und private Datenkommunikation, Social Networking, Musikstreaming, Entertainment bzw. Infotainment - all das bewirkt eine dynamisch zunehmende Nachfrage nach Bandbreite. Die Telekom Austria Group begegnet diesem enorm ansteigenden Interesse  nach Bandbreite mit einem maßgeschneidertem Produkt- und Serviceportfolio. Bedingungslose Kundenorientierung sowie verlässliche Services positioniert die Unternehmensgruppe als verantwortungsvollen Partner in ihren Märkten.

Details zum Handlungsfeld "Netz & Kunde" finden Sie hier.

Ziele 2018

•   LTE-Netzabdeckung von 80 % in der Telekom Austria Group
•   Glasfaserabdeckung in Österreich von mehr als 70 % mit mindestens 30 Mbit/s
•   Identifikation und Förderung von marktfähigen Innovationen z.B. über Start-up-Initiativen
Details zur Zielerreichung 2015 finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "Netz & Kunde" 2015:

•    Start-up-Initiative: Das Smart-Parking-Start-up Parkbob ist am „A1 Start Up Campus“ tätig. Parkbob gestaltet die Parkraumbenutzung effizienter und ökologischer.

•    Digitale Kommunikation: Das bulgarische Tochterunternehmeen Mobiltel statute 2015 einen Blog (blog.mtel.bg) mit dem Ziel, über alle wichtigen Unternehmensnews zu informieren und den KundInnen technische Tipps zu geben. In nur zwei Monaten wurde dieser Blog 81.000 Klicks verzeichnen.

•    Kundenservice: Vipnet führte 2015 als erster Telkommunikationsbetreiber Koratiens eine neue Zahlungsplattform ein: mKovanice. Dabei können vielfaltige, vereinfachte Services von den KunInnen in Anspruch genommen werden.

 
Umwelt

Ressourcen effizient und nachhaltig managenUmwelt

Der Weg zur verantwortungsvollen Ausgestaltung ihres Kerngeschäfts führt für die Telekom Austria Group über eine kontinuierliche Reduktion ihres ökologischen Fussabdrucks. Zu diesem Zweck setzt sie sich richtungsweisende Ziele in den Bereichen Ressourcenschonung, Energieeffizienz, verstärkte Nutzung erneuerbarer Energie, Vermeidung von Emissionen und Förderung klimafreundlicher Mobilität.

Details zum Handlungsfeld "Umwelt " finden Sie hier.

Ziel 2020, Ziele 2015

Ziel 2020:

  • 25% Reduktion der CO2-Emissionen


Ziele 2018:

  • Reduktion des Strombedarfs pro Terabyte transportiertem Datenvolumen um 30 %
  • Erreichen einer konstanten Recyclingquote von 70 %
  • Reduktion des eigenen Papierverbrauchs um 10 %

Details zur aktuellen Zielerreichung finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "Umwelt" 2015:

  • Photovoltaik: Auf der Kärntner Nockalm wurde der A1 Mobilfunkstandort mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet, um den Dieselverbrauch und damit CO2-Austoß des letzten in Österreich bestehenden Aggregats dieser Art, deutlich zu reduzieren.
  • Erneuerbare Energie: Die bulgarische Mobiltel wie auch die mazedonische one.Vip rüstet kontinuierlich ihr Mobilfunkstandorte auf Solarpanele um. 
  • Ressourcenschonung: In der bulgarischen Tochtergesellschaft Mobiltel wurden 2015 bei rund 22 % der möglichen Mastcontainerstandorte die Regeltemperatur auf 29 Grad erhöht, was einer jährlichen Einsparung von bis zu 1,8 GWh entspricht.
 
MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen: Empowering PeopleMitarbeiterInnen

Für die idealen Wege der gruppenweiten Zusammenarbeit hat die Telekom Austria Group eine klare Beschreibung: projekt- und teamorientiert, mobil, interdisziplinär, international sowie mit dem Grundprinzip Diversity. Neben der gezielten Förderung des Potenzials der MitarbeiterInnen und dem Vorantreiben von Innovation sollen nachhaltige Schritte in diese Richtung zur Attraktivität als Arbeitgeber und zu einem gesunden, flexiblen und modernen Arbeitsumfeld beitragen.

Details zum Handlungsfeld "MitarbeiterInnen " finden Sie hier

Ziele 2018
  • 35% Frauenanteil in der Telekom Austria Group
  • Verankerung flexibler Arbeitsmöglichkeiten in der Telekom Austria Group
  • Implementierung einer Gesundheitskarte in der Telekom Austria Group

Details zur aktuellen Zielerreichung 2015 finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "MitarbeiterInnen" 2015:

  • Diversity:  Beim Frauennetzwerk „Woman matter“ von A1 finden  in regelmäßigen Abständen Events statt, bei denen gemeinsam mit prominenten Gästen zu frauenrelevanten Themen diskutiert und vernetzt wird. 
  • Work-Life-Balance: Beim bulgarischen Tochterunternehmen Mobiltel gibt es den Club „Mom and Dad“ – neben breiter Unterstützung in der Karenz, Kindererziehung und Ausbildung gibt es auch einen internen Kindergarten und Ferienbetreuung.
  • MitarbeiterInnen freiwillig im Einsatz: Vipnet hat die „Charter on recognation of competences acquired through volunteering“ unterzeichnet. Damit erklärt Vipnet sich für die Wertschätzung der im Zuge von Freiwilligenarbeit erlangten Kompetenzen im Arbeitsalltag, bei der Weiterentwicklung und bei Fördermaßnahmen einzusetzen.
 
Gesellschaft

Gesellschaft: Creating Equal OpportunitiesGesellschaft

Zugang zu digitalen Medien wie dem Internet sowie Know-how im Umgang damit ebnen den Weg zu Chancengleichheit und Chancenreichtum in der Wissensgesellschaft. Mit flächendeckender Breitbandinfrastruktur stellt die Telekom Austria Group die technische Zutrittsmöglichkeit sicher. Parallel dazu fördert sie mit gezielten Initiativen eine sichere und kompetente Mediennutzung.

Details zum Handlungsfeld "Gesellschaft " finden Sie hier.

Ziele 2018
  • 150.000 Teilnahmen bei Medienkompetenzschulungen
  • Umsetzung sozialer Projekte angepasst an lokale Bedürfnisse

Details zu Zielerreichung 2015 finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht.

Maßnahmen

Ausgewählte Maßnahmen und Projekte aus dem Handlungsfeld "Gesellschaft" 2015:

  • Österreichweite Medienkompetenz-Initiative: Mit den kostenlosen Schulungen zur kompetenten Mediennutzung wurden in fünf Jahren über 93.000 TeilnehmerInnen in rund 6.800 Workshops erreicht. A1 konzipierte und produzierte den Familienratgeber „Kinderleicht und kindersicher online“. Er liefert hilfreiche Informationen und Sicherheitstipps. Im Fokus stehen Themen wie soziale Netzwerke, Cyber-Mobbing, Pornografie im Internet und Computer- bzw. Online-Spiele.
  • Digitale Chancengleichheit: Die bulgarische Tochtergesellschaft Mobiltel erzielte 2015 einen neuen Teilnehmerrekord bei „Internet für Alle“ Schulungen. Rund 1.100 Kinder und Jugendliche wurden bei zwei Großevents im sicheren Umgang mit dem Internet geschult.
  • Soziale Kooperationen: Das Projekt „Super Bus“ der serbischen Tochtergesellschaft Vip mobile ist der Integration sozial und gesundheitlich benachteiligter Kinder gewidmet. An mehr als 15 Orten in der gesamten Republik Serbien machte 2015 der Super Bus Halt, veranstaltete Lern- und Therapie-Workshops, die auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt waren, und erreichte so rund 2000 Kinder.
  • Lokale Kooperationen: Velcom startete 2015 die Partnerschaft „Museum für Kinder“ mit dem Nationalhistorischem Museum Weißrusslands. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung und Bewahrung des weißrussischen Kulturguts. Um die junge Generation an zu sprechen, wurden die Schauräume von velcom technisch ausgestattet.

Nachhaltigkeitsbericht

Konkrete Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse.

Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1