Sichere Daten

(Daten)-Sicherheit hat Vorrang

DatensicherheitWer am digitalen Leben teilnimmt, muss darauf vertrauen können, dass seine Daten geschützt werden. Um Angriffe auf sensible Daten abzuwehren oder gar nicht erst zuzulassen, ergreift die Telekom Austria Group in allen Tochtergesellschaften vielfältige Maßnahmen für die Sicherung von Informationen und Daten.

Datenschutz hat oberste Priorität: Die eigens dafür entwickelte „Information Security Policy" und die ergänzenden „Information Security Standards" gelten gruppenweit und werden länderspezifisch durch lokale Richtlinien ergänzt. Darüber hinaus bekennt sich die Telekom Austria Group uns zum Cybersicherheitsplan der EU für ein offenes, freies und chancenreiches Internet. In allen Tochtergesellschaften gibt es  Verantwortliche,  die die Informationssicherheit nach dem ISO 27001 Standard managen, die Tochtergesellschaften A1, Mobiltel und Vipnet sind sogar zertifiziert. Beim österreichischen Tochterunternehmen A1 wurde Mitte 2013 der Bereich „Data Privacy" unter der Leitung des Group Compliance Officers eingerichtet. Darüber hinaus engagiert sich A1 in der Cybersicherheits-Plattform des Bundeskanzleramtes und im Cybersicherheits-Forum des Kuratoriums Sicheres Österreich um gemeinsam mit den Vertretern anderer kritischer Infrastrukturen für mehr Cybersicherheit in Österreich zu sorgen.


Transparenz

Die Telekom Austria Group übernimmt Verantwortung zum Schutz personenbezogener Informationen und Daten und klärt offene Fragen und Sachverhalte unverzüglich auf. Um KundInnen Klarheit über die Verwendung ihrer Daten zu vermitteln, sind Informationen über die Speicherdauer und die Art der gespeicherten Daten Bestandteil der Kundenverträge der Telekom Austria Group. Kundenportale sowie Websites machen weiterführende Informationen zugänglich

Nachhaltigkeitsbericht

Wie wir uns mit der Digitalisierung nachhaltig weiterentwickeln

Nachhaltigkeitsbericht 2016/17

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1