Fördern und Entwickeln

Die Telekom Austria Group setzt neben der prinzipiellen Weiterentwicklung von Expertise vor allem auch auf Know-how-Transfer in Form von überregionaler und bereichsübergreifender Expertenvernetzung. Vereinfachte Prozesse und das Aufbrechen starrer interner Strukturen setzen die Rahmenbedingungen für diese Zielsetzungen.
Die Telekom Austria Group legt großen Wert auf ein „Management of Competencies“:. offene Positionen werden damit flexibel und schnell mit internen Know-How-TrägerInnen nachbesetzt. Neue, für die Digitalisierung benötigten Kompetenzen, können damit einfacher erarbeitet werden.

Die Telekom Austria Group Business School fungiert als zentrale Entwicklungsplattform innerhalb der Gruppe und bietet eine Vielzahl an fundierten Aus- und Weiterbildungsprogrammen. Ebenso sorgt sie für den regen Austausch und die grenzüberschreitende Vernetzung von MitarbeiterInnen und bietet Raum, Neues zu lernen. 2010 gegründet, bietet die gruppenweite Telekom Austria Group Business School unter anderem Präsenztrainings in Kombination mit E-Learning, Blended Learning – eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden, Mentoring, Coaching und Gamification-Methoden. Letztere beinhalten die Einbindung spielerischer Elemente in Lernmethoden und werden vor allem in Verbindung mit E-Learning eingesetzt.
Die österreichische Unternehmenstochter A1 bietet HochschulabsolventInnen beispielsweise ein zwölfmonatiges Graduate Programme an. Bei der kroatischen Tochtergesellschaft Vipnet wurde das Graduiertenprogramm „Vip.alumni“ und in Bulgarien der „Group Talent Management Process“ implementiert. Neben diesem grenzüberschreitenden Lern- und Entwicklungsangebot erstellen die Tochtergesellschaften der Telekom Austria Group lokale Weiterbildungsprogramme für ihre MitarbeiterInnen. Mit dem achtmonatigen „New Manager Program“ fördert die Telekom Austria Group junge ManagerInnen, die erst jüngst eine Führungsrolle übernommen haben.

 

Nachhaltigkeitsbericht

Wie wir uns mit der Digitalisierung nachhaltig weiterentwickeln

Nachhaltigkeitsbericht 2016/17

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Jakobi

Leitung CSR
Telekom Austria Group & A1