Brave News World

Why newsmakers and newstakers change.

Wenn sich die Medien verändern, verändert sich die Gesellschaft, wusste bereits der deutsche Philosoph Walter Benjamin. In kaum einem anderen Bereich sind die Auswirkungen der technologischen Revolution so spürbar wie in der Medienlandschaft. Informationen verbreiten sich in kürzester Zeit rund um den Globus. Die Kosten für die Aufbereitung von Nachrichten werden immer günstiger. Maschinen übernehmen Recherche- und Interpretationsleistungen. Das Publikum beteiligt sich via Facebook und Twitter aktiv an der Bewertung und Verteilung von Informationen: "Meinung machen" heute schon lange nicht mehr ein paar wenige Journalisten. Gleichzeitig steht für freien und unabhängigen Journalismus immer weniger Geld zur Verfügung.

Hat der Journalismus, so wie wir ihn bisher kannten, ausgedient? Müssen wir künftig auf höchste journalistische Qualität und unabhängige Berichterstattung verzichten? Können Medien ihre Rolle als vierte Gewalt im Staat weiterhin ausüben? Und was bedeutet es für unsere Gesellschaft, wenn sich die Medien grundlegend verändern?

Diese Fragen wurden beim future.talk 2014 mit Arianna Huffington diskutiert. Huffington hat uns gezeigt, dass die Zukunft der Medien spannend bleibt: In nur neun Jahren hat die von ihr gegründete Huffington Post die Medienlandschaft revolutioniert.Fotocredit: Klaus Vyhnalek

 

 

 

 Signatur

Hannes Ametsreiter
CEO, Telekom Austria Group 

Impressionen

Impressionen vom future.talk 2014 am 23.9.

Mehr erfahren

Diskutieren Sie mit!

future.talk 2014